Home
ASC Berolina e.V.
Flugplatz
Segelfliegen ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stand: 08.02.2010
Auflösung: 1280x1024

AEROSPORTCLUB BEROLINA e.V.

 

Wir wurden in den 50.-iger Jahren als Berliner Verein gegründet und bildeten unter dem Dach der Gesellschaft für Sport und Technik der DDR und finanzieller Trägerschaft eines Großbetriebes (VEB Elektrokohle Lichtenberg) flugbegeisterte Jugendliche zu Segelflugzeugführern, Segelflugtechnikern und Windenfahrern aus.  
   
Unter dem Vereinsnamen "EKL" waren wir seit der Gründung auf dem Flugplatz Friedersdorf im Land Brandenburg aktiv, da es in Berlin keine Möglichkeit zum Fliegen gab. Nach der Auflösung der GST und dem Wegfall der Trägerschaft des VEB Elektrokohle Lichtenberg gründeten die EKL-Mitglieder den Verein Aerosportclub Berolina. Ziel der Vereinstätigkeit ist es, fluginteressierten Bürgern ob jung oder reifer eine interessante Freizeitmöglichkeit zu bieten, wobei neben dem geselligen Beisammensein im Vordergrund die Ausbildung zum Segelflugzeug- bzw. Motorseglerführer steht.  

 

Aufgrund der im Zusammenhang mit dem Ausbau des Großflughafens Berlin-Schönefeld zu erwartenden Verschlechterung der Luftraumsituation, haben die Vereinsmitglieder im Frühjahr 2005 beschlossen, ihre fliegerischen Aktivitäten an den ältesten  noch in Betrieb befindlichen Flugplatz der Welt nach Stölln/Rhinow zu verlegen. Vom ortsansässigen Verein wurden wir freundlich aufgenommen.

Am 16.02.2008 haben die Mitglieder des FSV Otto Lilienthal und des ASC Berolina beschlossen, beide Vereine zu einem Verein zu verschmelzen.